SKiBB - Sprache und Kommunikation in der Beruflichen Bildung
SKiBB - Sprache und Kommunikation in der Beruflichen Bildung

Aktuelles

Neuerscheinung:

„‚Selbstdarstellung im Team‘. Eine empirische Untersuchung von Präsenzfiguren in der betrieblichen Ausbildung von Mechatronikern“ von Nikolina Hartmann-Pusticki

 

Im Fokus der Untersuchung stehen Formen der interaktiven Präsenz von Auszubildenden im Vollzug ihrer teambasierten, betrieblichen  Ausbildung. Die Studie stützt sich auf eigenständig erhobene Audio- 
und Videodaten aus der gewerblich-technischen  Berufsausbildung im  rheinfränkischen Sprachraum, die qualitativ-empirisch auf der  methodischen Basis der multimodalen Interaktionsanalyse untersucht worden sind.

 

Weitere Informationen und Download der Forschungsarbeit unter:

 

https://www.zora.uzh.ch/id/eprint/171647/

 

 

Der vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) herausgegebene Ausbildungsreport 2019 konstatiert, dass Auszubildende zwar in ihrem Alltag digital kommunizieren und digitale Tools nutzen, in ihrer Ausbildung allerdings nicht ausreichend auf digitale Inhalte vorbereitet werden, die sie in ihrem Zielberuf erwarten.

 

Weitere Informationen und Download des Reports unter:

 

https://www.dgb.de/themen/++co++fe682086-c997-11e9-9a06-52540088cada

 

 

 

 

Die vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) herausgegebene Broschüre Vielfalt in der beruflichen Bildung – Betriebliche Ausbildung von Geflüchteten erfolgreich gestalten liefert Praxisbeispiele, Instrumente und Konzepte, die in Modellversuchen entwickelt und erprobt wurden. Dabei wird deutlich, dass der Umgang mit Vielfalt in der beruflichen Bildung gleichzeitig Herausforderung und Chance für das duale System sein kann.

 

Weitere Informationen und Download der Broschüre unter:

 

https://www.bibb.de/veroeffentlichungen/de/publication/show/10341

 

 

 

 

Die BA/BIBB-Fluchtmigrationsstudie, die vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) und der Bundesagentur für Arbeit (BA) im Jahr 2018 erstmals und ergänzend zur regulären BA/BIBB-Bewerberbefragung durchgeführt wurde, kommt zu dem Ergebnis, dass es 2017/2018 mehr als einem Drittel der gemeldeten Ausbildungsstellenbewerber und -bewerberinnen mit Fluchthintergrund gelungen ist, eine betriebliche Berufsausbildung zu erlangen und dass sich weitere 29% in Integrationskursen oder teilqualifizierenden Bildungsgängen befinden.
Die meisten Befragten gaben an, bereits einen oder mehrere Deutschkurse absolviert zu haben und über das Sprachniveau B1 oder B2 zu verfügen.

 

Download der Studie unter: www.bibb.de/vet-repository/000002

 

Weitere Informationen: www.bibb.de/de/92584.php

 

 

 

 

Seit der Einführung der Berufssprachenkurse vor drei Jahren haben mehr als 340000 Zugewanderte einen Kurs absolviert. Die dadurch erworbenen Sprachkenntnisse, die speziell auf den Beruf zugeschnitten sind, sollen die Chancen auf einen Arbeitsplatz deutlich erhöhen.
 
Insgesamt wurden in 2019 bundesweit über 5.700 originäre Berufssprachkurse durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert. Mit insgesamt 14 von bundesweit 120 angebotenen Kombinationskursen belegt Bayern den zweiten Platz bei der abgestimmten Kombination von Berufssprachkurs mit arbeitsmarktnaher Maßnahme, den ersten Platz belegt NRW mit 59 Kombinationskursen.

 

Weitere Informationen:
 
 
 
 
 
Die „Blaue Karte EU“, die Hochqualifizierte zur Migration in die EU berechtigt, wurde in den vergangenen Jahren immer stärker nachgefragt.
 
Im Jahr 2018 wurden neue Höchstzahlen erreicht: 27000 Blaue Karten EU wurden in Deutschland erteilt. Im europäischen Vergleich liegt Deutschland bei der Erteilung der Blauen Karte mit Abstand vorne: Knapp 85 % aller Erteilungen entfielen auf Deutschland.

 

Weitere Informationen:

 

http://www.bamf.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2019/20190604-blaue-karte-eu-2018.html?nn=1366068

 

 

 

 

X. FAGE-Kongress

 

Vom 17. bis 19. Oktober 2019 findet in Logroño, La Rioja, Spanien der 10. FAGE-Kongress mit dem Veranstaltungsthema „WER SCHAFFT, DER SCHAFFT’S!? – Deutsch in Arbeit, Beruf und Forschung“ statt. 

 

Einen Flyer sowie weitere Details finden Sie unter:

https://fagekongress2019.wordpress.com

 

 

 

 

Die Sprachkenntnisse von Geflüchteten haben sich im Jahr 2017 im Vergleich zu 2016 deutlich verbessert. Wie eine Längsschnittbefragung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zeigt, geht damit auch eine gestiegene Quote von Erwerbstätigkeit einher: Mit 31 Prozent war der Anteil der Beschäftigten bei Geflüchteten mit abgeschlossenem Sprach- und Integrationskurs fast doppelt so hoch wie bei Personen, die noch keinen solchen Kurs absolviert hatten. Die Teilnahme an einem solchen Kurs ist entscheidend für den Erwerb von Sprachkompetenz. 

Zum überaus-Newsletter:

https://www.ueberaus.de/wws/nl-2-2019.php

 

Zum IAB-Kurzbericht: 

http://doku.iab.de/kurzber/2019/kb0319.pdf

Aktuelles

Neuerscheinung:

„‚Selbstdarstellung im Team‘. Eine empirische Untersuchung von Präsenzfiguren in der betrieblichen Ausbildung von Mechatronikern“ von Nikolina Hartmann-Pusticki

 

 

https://www.zora.uzh.ch/id/eprint/171647/

 

 

DGB-Ausbildungsreport 2019:

Auszubildende werden nicht ausreichend auf digitale Inhalte im Zielberuf vorbereitet

 

https://www.dgb.de/themen/++co++fe682086-c997-11e9-9a06-52540088cada

 

 

Die BIBB-Broschüre "Vielfalt in der beruflichen Bildung - Betriebliche Ausbildung von Geflüchteten erolfgreich gestalten" liefert Konzepte für das duale System

 

https://www.bibb.de/veroeffentlichungen/de/publication/show/10341

 

 

BA/BIBB-Flucht-migrationsstudie:
2017/2018 gelang es mehr als einem Drittel der Ausbildungsstellen-bewerber und -bewerberinnen mit Fluchthintergrund, eine  Berufsausbildung zu erlangen
 
 
 

BAMF-Pressemitteilung:

Seit der Einführung der Berufssprachenkurse haben mehr als 340000 Zugewanderte einen Kurs absolviert

 

http://www.bamf.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2019/20190820-berufssprachkurse.html?nn=1366068

 

 

BAMF- Pressemitteilung:

Die "Blaue Karte EU" wird immer stärker nachgefragt

 

http://www.bamf.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2019/20190604-blaue-karte-eu-2018.html?nn=1366068

 

Vom 17. bis 19.10.2019 findet der X. FAGE-Kongress in Logroño, Spanien, statt.

 

https://fagekongress2019.wordpress.com

 

IAB-Kurzbericht:

Geflüchtete machen Fortschritte bei Sprache und Beschäftigung

           Mehr...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Prof. Dr. Christian Efing